Scharia-Polizei zerstört Bier und Zigaretten

Im Norden Nigerias wirken sich die Islamisten immer stärker auch auf das normale Leben aus: Mit Planierraupen wurden - in einer öffentlichen Zeremonie - 100.000´e Flaschen lokal gebrautes Bier und hundert-tausende Stangen Zigaretten niedergewalzt.

Man sollte immer im Hinterkopf behalten, daß z.B. in Ägypten Hand-Abhack-Maschinen von den gleichen Fanatikern angeschafft wurden - und wie schnell "ein bißchen Islam" sich zum grausamen Menschenterror wandeln kann, wenn die Radikalen die Vorarbeit der nützlichen Idioten übernehmen...

Und: Das viele Islam-Vertreter sogar in Deutschland eine eigene Scharia-Gerichtsbarkeit fordern: Es fängt ganz harmlos mit Zigaretten und Alkohol an - aber dann gibt es keine Grenzen und keine Achtung vor den Menschen mehr.

Alles im Namen des Korans - nur hat der Prophet Mohammed damit eben nichts mehr zu tun...

28.11.2013, 09:30 von Admin | 2227 Aufrufe
Bewertung: